Archiv

kopfkino

es ist kurz nach drei ich wache auf, denn du bist gerade dabei mir die ganz neu gekauften Fußfesseln anzulegen, oder sind es die ehemaligen Handmanschetten...egal, denn dein Blick sagt mir, dass wir nicht mehr wir sind und du mich gleich einkleiden wirst, aber das wird nicht so einfach, denn meine Krallen haben noch bewegungsfreiheit. Neben mir hast du bereits alles feinsäuberlich ausgebreitet: eine weiße Rüschenbluse, zwei Zopfhalter mit Blümchen dran, ein Rock, die Farbe erkenn ich nicht...du nimmst den Kamm und zerrst an meinen Haaren, die zu Affenschaukeln geflochten werden sollen...

ziehst mich an, keine Unterwäsche, denn kleine Schulmädchen, haben noch keine Oberweite, also wird meine ignoriert...nein, du verbindest mir die Augen und meine Tiitten werden, wie es sich anfühlt von einer Kordel gehalten, aber meine Fotze bleibt unberührt (es ist kalt) -NOCH

mein Arsch wird durch Plastik-Melancholie vor dem Eindringen kalter Luft geschützt und ebenfalls mit einem Seil gesichert, grad so, als wäre ich beim Ringen...

...ganz gleich was folgt, du wirst keine Träne aus mir herausschlagen

30.10.07 17:27, kommentieren